Sponsoren Sponsoren Sponsoren Sponsoren Sponsoren Sponsoren
SSV Taufers Fussball

Home


SSV Taufers
News   <
Kontakt   <
Die Sektion Fußball   <
Die Jugendabteilung   <
Unsere Mannschaften   <
Spielerbewegungen 18/19   <
Die Spieler   <
Unsere Sportanlagen   <
Unsere Sponsoren   <
Unsere Gönner   <
Meisterschaftsstatistik   <
Historie des Vereines   <
Bau des Kunstrasenplatzes   <
Jugendcamps im Sommer   <
Downloads   <
Ritiri a Campo Tures   <
Belegungsplan Rasenplatz   <
Belegungsplan Kunstrasenplatz   <
Fanartikel   <
Im ehrenden Gedenken   <

Interaktiv
Forum   <
Fotos   <
Links   <
Newsletter   <

Ergebnisse
Meisterschaften   <
Statistiken   <
Archiv   <

Spielberichte Jugend
Junioren JF Taufra Ahrn 18/19   <
A-Jugend JF Taufra Ahrn 18/19   <
B-Jugend JF Taufra Ahrn 18/19   <
B-Jugend Mädchen JF Taufra Ahrn   <
U-13 JF Taufra Ahrn 18/19   <
C-Jugend Mix 18/19   <
C-Jugend Junior 18/19   <
U-11 VSS 18/19   <
U-10 VSS 18/19   <
U-9 VSS 18/19   <
U-8 VSS Turniere 18/19   <

Ergebnisse Landespokal 1. Amateurliga
Landespokal 1. Amateurliga 2018/19   <

1. Amateurliga B - Unsere Gegner
SC Plose   <
ASV Feldthurns   <
SV Kiens   <
SV Klausen   <
SV Freienfeld   <
Pichl Gsies   <
Pfalzen   <
SC Rasen   <
Mühlbach Rodeneck   <
SV Natz   <
Schabs   <
SV Vahrn   <
SV Reischach   <

25.11.2018

Der SSV Taufers/Itas gewinnt Spitzenspiel in Natz

Der SSV Taufers/Itas gewinnt Spitzenspiel in Natz
Maximilian von Wenzl zeigte wieder zahlreiche Sprints und erzielte auch das Siegestor für Taufers
Die zahlreichen Zuschauer bekamen heute ein Spitzenspiel zwischen dem Tabellenführer Satz und dem Tabellendritten SSV Taufers/Itas zu sehen, das seinem Namen zur Ehre gereichte. Auch Schiedsrichter Andrea Ceol passte sich diesem Niveau an, er leitete das Spiel mit viel Umsicht und Ruhe. Die Hausherren dominierten zu Beginn und am Ende das Geschehen, scheiterten aber schließlich an der mangelnden Chancenverwertung und an einer fast fehlerlosen Tauferer Hintermannschaft. Sie eröffneten auch nach gut einer Viertelstunde den Reigen der Chancen, genauer in der 18. Minute, als ein weiter Pass von links auf den heranstürmenden Stuefer in den rechten Strafraum kam, der legte sich unbedrängt den Ball mit der Brust etwas zu weit vor, so konnte sich Mittermair ihm im Herauslaufen vor die Füße werfen und den ball abwehren. Nur eine Minute später wurde ein Eckball der Gastgeber nur kurz abgewehrt, der Ball kam an der Strafraumgrenze zu Gasser, der ihn direkt nahm, sein Schuss aufs Tor wäre aber weit daneben gegangen, Stuefer stand in der Schusslinie und konnte den Ball mit dem Kopf in Richtung Tor ablenken, seine Flugbahn war aber etwas zu hoch und endete über dem Tor im Aus. In der 29. Minute hielt Mittermair bei einem Konter mit einer schönen Seitenverlagerung auf den freien Maximilian Hofer seinen Kasten sauber, indem er seinen satten und platzierten Schuss bravourös abwehren konnte. In der 31. Minute prallte eine weite Flanke auf die Querlatte von Mittermair. In der 34. Minute waren es die Fans der Gastgeber, die tief durchatmen konnten, als Torhüter Esposito einen Weitschuss von Markus Kirchler mit den Händen abwehren wollte, er glitt ihm durch, zu seinem Glück klatschte er an die Querlatte. Den Abpraller konnte dann die Verteidigung mit Mühe klären. Mit dem 0:0 ging es in die Pause. In der 62. Minute ging Taufers in Führung, nach einer hohen Flanke von links fiel der langsame Ball fast senkrecht auf den zum Kopfball hochgestiegenen Matthias Ebenkofler auf den Hinterkopf und wurde über die Schulter zu Daniel Moser und Maxi von Wenzl, die vor dem Tor standen, abgelenkt und wurde so zu einer idealen Vorlage, letzterer zögerte nicht lange ließ Esposito aus kurzer Distanz keine Abwehrchance. Die Hausherren versuchten schnell wieder auf den Ausgleich zu drängen, oft aber zu ungeduldig, wie mehrere überhastete Weitschüsse zeigten. In der 80. Minute wurde Moser bei einem mustergültigen Konter, der bei aufrückenden Verteidigern in die Schnittstelle geschickt wurde und von der Mitte aus allein auf das Tor zulaufen wollte, vom Schiedsrichter zurückgepfiffen, der ihn im Abseits sah. So wurde es nichts aus einer möglichen Vorentscheidung, Taufers konzentrierte sich weiter auf das Halten des knappen Vorsprungs und gab sich bis auf eine letzte Aktion keine nennenswerte Blöße. Diese bot sich Natz dann in der 3. Nachspielminute, als Mittermair und der eingewechselte Lantscher bei einem langen Ball im kleinen Strafraum fast zeitgleich an den Ball kamen, der Anfgreifer der Hausherren mit dem Kopf aber um den Tick schneller war, der Ball strich aber knapp am leeren Tor vorbei. Das war großes Glück, dann war aber Schluss und Taufers holte sich in einem sehr ausgeglichenen Spiel einen knappen Sieg. Den Hausherren kann trotz der Niederlage zu einem guten Spiel und zum Herbstmeistertitel gratuliert werden.

Tore:
0:1 Maxi von Wenzl (62. Min.)


Aufstellungen:
Natz: Esposito, Brunner, Nussbaumer, Ferretti, Peintner, Gasser (ab 59. Mair), Maximilian Hofer (ab 85. Lantschner), Auer, Manuel Hofer, Mair, Stuefer

SSV Taufers/Itas: Mittermair, Abfalterer, Dominik Kirchler, Michael Feichter, Niederwolfsgruber, Hannes Kirchler (ab 46. Ebenkofler), Ploner (ab 61. Lacedelli), Simon Oberbichler, Maxi von Wenzl, (ab 75. Julian Oberbichler, ab 90. + 4 Elias Kirchler), Markus Kirchler, Jakob von Wenzl (ab 55. Moser)

SR.: Andrea Ceol (Meran)

<< zurück



Kommentar schreiben



Ich habe die Privacy-Bestimmungen gelesen und gebe meine Zustimmung zur Behandlung meiner persönlichen Daten aufgrund Art. 13 DS-GVO 2016/679 (Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten).


 

1. Amateurliga B
Natz 28
Vahrn 28
Taufers 27
Freienfeld 22
Rasen 22
Gsies 22
Reischach 19
Feldthurns 18
Gitschberg Jochtal 18
Kiens 14
Plose 14
Schabs 11
Klausen 10
Pfalzen 3

Torschützen Top5
Maximilian von Wenzl 5
Makke 4
Simon Weissteiner 3
Hossla 3
Dena 3


Die Ergebnisse der Runde
Winterpause






Die nächsten Spiele
Winterpause

SSV Taufers Fussball | Admin | info@taufers-fussball.com | Impressum | created with Contech SCS
St.Nr.: 81012420212